Digitale Ubiquität

Beispiele für die Allgegenwärtigkeit des Digitalen Wandels mit hoher Relevanz für die Sozialwirtschaft:

  • Die Digitale Agenda 2014-17 der Bundesregierung (2014) soll dazu dienen, digi­tale Lebenswelten in der Gesellschaft zu gestalten, digitale Teilhabe umzuset­zen, digitale Medienkompetenz für alle Generationen zu stärken und digitales Engagement zu fördern.
  • Der Trendreport zur ‚INKLUSION 2025‘ – des Zukunftskongresses der Aktion Mensch (Dezember 2014, Berlin) weist die ‚Digitale Kultur‘ als einen Megatrend aus. Für das kommende Jahrzehnt ist demnach mit einer verstärkten Nutzung digitaler Medien in Bildung und Beruf zu rechnen. Digitale Technologie wird eine eine bedeutende Rolle spielen im Zusammenhang mit weitergehender Teil­habe von Menschen mit Behinderung.
  • Der Deutsche Volkshochschul-Verband und die Verbände der Weiterbildung be­grüßen in ihrem Positionspapier die Strategie „Digitales Lernen“ als Teil der Digi­talen Agenda der Bundesregierung (Dezember 2015).
  • Die ‚Digitale Strategie 2025‘ der Bundesregierung (2016) benennt Maßnahmen und Instrumente, die den digitalen Wandel in Deutschland erfolgreich zu gestal­ten helfen.
  • Die 18. ConSozial 2016 stand unter dem Motto: „Digitalisierung und Pflegehei­me, Apps und Barrierefreiheit“ (November 2016, Nürnberg).
  • Unter dem Titel „Soziale Dienstleistungen 4.0″ trafen sich Führungskräfte der Diakonie zu einer Fachtagung (März 2016).
  • Start des neuen Internet-Portals www.caritas-digital.de: „Sozial im Netz – die Zukunft der Sozialen Arbeit ist digital!“; Fachtag für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in der Sozialen Arbeit und Pflege (Januar 2017, Köln)
  • Der Zukunftskongress der Sozialwirtschaft ist übertitelt: „Die vernetzte Gesell­schaft sozial gestalten“ (April 2017, Magdeburg)
  • „Soziale Arbeit 4.0 – Wie die Sozialwirtschaft den digitalen Wandel bewältigt“: Titel der aktuellen Ausgabe 03/17 der Zeitschrift ‚Wohlfahrt Intern‘.
  • „Sozialraum Digital – Chancen und Herausforderungen für ein Miteinander im digitalen Zeitalter“: Tagung der BAG Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (Juni 2017, Berlin)
  • „Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt“: Forschungsprogramm der Bundesregierung (2017)
  • „Inklusive Digitalisierung“: Fellowship des Stiferverbands zur Erforschung inklu­sionsförderlicher Software und inklusionssensibler Bildung. (2017, TH Köln)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.